Sans Papiers und Zapatistas

Kollektive von „Sans Papiers“ zeigen sich mit den Zapatistas solidarisch und fordern ihre freie Einreise auf französisches Territorium Von Bernardo Paris, 23. Juli 2022. Kollektive von „Sans Papiers“ (Menschen ohne Papiere) marschierten heute in Paris, um ihre Bewegung im Zusammenhang mit dem laufenden Hungerstreik in Brüssel sichtbar zu machen. Andere verteilten Flugblätter, um zu einer… Sans Papiers und Zapatistas weiterlesen

Aktionswoche für die freie Einreise der zapatistischen Delegation

Mehr als 800 Organisationen fordern von der französischen Regierung die freie Einreise der zapatistischen Delegation Mehr als 800 soziale Einrichtungen, Kollektive, Vereine sowie Einzelpersonen aus dem öffentlichen Leben, wie Künstler:innen und Intellektuelle, unterzeichneten einen Offenen Brief, der an die französische Regierung gerichtet ist, um die freie Einreise für eine zapatistische, indigene Delegation zu fordern. Zum… Aktionswoche für die freie Einreise der zapatistischen Delegation weiterlesen

Soli-Artikel für die Gira Zapatista

So eine Gira Zapatista bzw. „Reise für das Leben“ kostet Geld. Viel Geld. Wir haben Taschen vom anarcho-syndikalistischen Druckereikollektiv „Fairdruckt eG“ ökologisch nachhaltig produzieren lassen. Sie sind für 8-12€ (je nach euren Möglichkeiten) erhältlich. Schreibt uns einfach: gruppebasta@posteo.de Mit freundlicher Unterstützung unserer Freund:innen vom Druckereikollektiv Fairdruckt eG Und bei unseren Freund:innen von Roots of Compassion… Soli-Artikel für die Gira Zapatista weiterlesen

Frauen in der zapatistischen Bewegung

Seit dem 1. Januar 1994 organisieren sich die Zapatistas autonom. Sie riefen ihre Unabhängigkeit vom Mexikanischen Staat aus, gründeten Landkreise und Verwaltungszentren, bauten ein eigenes Schul- und Gesundheitssystem auf und starteten mehrere politische Initiativen, wie die „Otra Campaña“ für Mexiko oder aktuell die „Reise für das Leben“ weltweit. Doch bevor der bewaffnete Aufstand in Chiapas… Frauen in der zapatistischen Bewegung weiterlesen

Zapatistas auf dem Weg durch Europa

Die „Reise für das Leben“ hat begonnen In einem historischen Akt erreichte am Sonntag, den 20. Juni 2021, das Segelschiff „La Montaña“ mit sieben indigenen Aktivist:innen der „zapatistischen“ Autonomiebewegung im Süden Mexikos, die sich nach dem mexikanischen Revolutionsgeneral Emiliano Zapata benennt, das europäische Festland. Das „Geschwader 421“, das sich aus vier Frauen, zwei Männern und… Zapatistas auf dem Weg durch Europa weiterlesen